Was sind Füllartikel?

Nehmen wir mal an, du bist gerade dabei eine Bestellung bei Amazon aufzugeben: Der Wert deines Warenkorbs liegt bei 27€, also noch unter dem Mindestbestellwert von 29€, ab dem keine Versandkosten mehr anfallen. Was hast du nun für Optionen? Du kannst entweder ganz normal die Versandkosten in Höhe von 3€ zahlen, insgesamt liegst du für deine Bestellung dann also bei 30€. Oder besser: Du bestellst noch ein oder zwei günstige Artikel - sogenannte Füllartikel - dazu, um auf den Mindestbestellwert zu kommen und umgehst so die Versandkosten (und sparst dabei sogar im Bestfall noch 1 Euro). Was ist also der Sinn hinter Füllartikeln? Ganz einfach: Du sparst dir die Kosten für den Versand und bekommst stattdessen noch einige günstige Artikel mehr für dein Geld. Dank der großen Produktauswahl bei Amazon wirst du mit Sicherheit etwas Sinnvolles finden, was du im Alltag ohnehin gut gebrauchen kannst. Beliebte Füllartikel sind zum Beispiel Duschgels, Deosprays,

Mit Füllartikeln Versandkosten sparen

Wie bereits angesprochen: Die Artikelauswahl bei Amazon scheint grenzenlos zu sein - da kann man schon mal den Überblick verlieren. Dasselbe gilt für andere Onlineshops wie Conrad, Saturn oder Otto. Wir helfen dir dabei, den passenden Füllartikel für dich zu finden. Einfach den entsprechenden Shop oben im Menü auswählen und du bekommst eine aktuelle Auflistung der günstigsten Artikel, die du dort bestellen kannst. Außerdem nennen wir dir weitere Tipps und Tricks, wie du beim online shoppen Versandkosten sparen kannst. So ist es etwa immer häufiger möglich, die Ware kostenlos in eine Filiale in deiner Nähe schicken zu lassen. Oder man legt der Bestellung einfach ein günstiges Buch bei und so entfallen die Versandkosten - so zumindest bei Amazon möglich. Im Moment ist die Auswahl an Onlineshops auf unserer Website noch sehr überschaubar. Unsere Auflistung wird sich aber nach und nach mit weiteren Shops füllen - hab also noch ein wenig Geduld. In Arbeit sind derzeit die Füllartikel-Listen für Otto und Saturn, weitere werden mit der Zeit folgen. Ebenfalls geplant ist eine Übersicht an Onlineshops, bei denen keine Versandkosten anfallen, sowie eine Auflistung von Anbietern, die eine Versandkosten-Flatrate anbieten. Du bezahlst dort also einen bestimmten Betrag pro Jahr und erhältst für diesen Zeitraum deine Bestellungen versandkostenfrei. Prominentes Beispiel ist etwa Amazon Prime.